Korschenbroich, 19. März 2020

Gemeinsame Erklärung
der St. Hubertus Schützenbruderschaft Herrenshoff und
der Freiwilligen Feuerwehr Korschenbroich, Löschzug Korschenbroich

 

Absage der Veranstaltung Tanz in den Mai

 

Sicherlich verfolgt jeder von uns die aktuellen Entwicklungen rund um die voranschreitende Coronavirus-Infektion (COVID-19). Die zunehmende Infektionswelle führt eine beispiellose Situation in Deutschland und Europa herbei und beeinflusst unseren Alltag sehr konkret.

Mehr als schweren Herzens haben wir uns vor dem Hintergrund des Veranstaltungsverbotes entschließen müssen, den Tanz in den Mai 2020 in Herrenshoff sowie in Korschenbroich
abzusagen.

Der aktuelle Erlass der Stadt Korschenbroich geht zwar bisher nur bis zum 19. April, aber wir müssen nunmehr die Notbremse ziehen (aus wirtschaftlichen aber vor allem aus gesundheitlichem Aspekt). Gestern wurde der City-Lauf der Stadt Korschenbroich, der am 26.04.2020 hätte stattfinden sollen, leider auch abgesagt. Wir sind zu der einstimmigen Entscheidung gekommen, dass die Absage dieser Veranstaltungen in der derzeitigen Situation die notwendige und einzig richtige Entscheidung ist.

Wir bitten dringend den Vorgaben und Empfehlungen der Behörden (Stadt Korschenbroich, Land NRW, Bund) und ihrer Fachleute zu folgen und meidet soziale Kontakte und bleibt zuhause. Denkt dabei nicht nur an Euch selbst, sondern auch an unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger.

 

gezeichnet

Dennis Neuss

Präsident
St. Hubertus
Schützenbruderschaft
Herrenshoff

 Tobias Römer

stellv. Löschzugfüher
und
Veranstaltungsleiter
Freiwillige Feuerwehr
Korschenbroich,
Löschzug Korschenbroich

   

COVID-19

Im Januar blickten wir im Intro 2020 voller Vorfreude auf die Veranstaltungen, die uns allen viel Spaß und Freude bereiten sollten. Zwei Monate später stecken wir in einer gesundheitsgefährdenden Krise.

Der Corona Virus verbreitet sich in Deutschland und ebenso in unserer Region. Um eine Ausbreitung hinauszögern zu können, kann folgendes helfen oder gar Leben retten:

1.) Bleiben Sie Zuhause. Wenn es Ihre Arbeit zulässt, arbeiten Sie von Zuhause aus

2.) Halten Sie sich an die Vorgaben von Behörden und folgen Sie den Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes (oder anderer Experten)

3.) Schütteln Sie keine Hände und vermeiden Sie unnötigen Hautkontakt

4.) Wenden Sie nachfolgende Handlungshilfen an. Eine höhere Frequenz an Hygienemaßnahmen ist durchaus empfehlenswert:

5.) Panikmache bringt nichts. Handeln Sie vorsorglich und nehmen Sie den Virus ernst

6.) Hamsterkäufe führen nur dazu, dass nicht jede notwendige Sache jedem zur Verfügung steht

Der Löschzug Korschenbroich hat seine dienstlichen Aktivitäten auf ein Mindestmaß reduziert und gibt Verfahrensanweisungen vor, die die Sicherstellung des Feuerschutzes und der Gefahrenabwehr gewährleisten sollen.

Dem Anlass entsprechend hat sich die Löschzugführung frühzeitig dazu entschieden den Tanz in den Mai in diesem Jahr abzusagen. Die Entscheidung soll einen Beitrag zur Sicherheit der Gesellschaft beigetragen. Als ein Zeichen der Solidarität haben der Löschzug Korschenbroich und die St. Hubertus Schützenbruderschaft Herrenshoff 1926 e.V. ein gemeinsames Statement herausgegeben, welches sich auch auf unserer Homepage lesen lässt. Im „normalen Leben" konkurrieren beide Veranstaltungen gegeneinander. Aber wir stehen in Zeiten wie diesen zusammen. Wir hoffen, dass wir mit unseren Gästen im Jahr 2021 wieder miteinander feiern dürfen und die Absage in diesem Jahr nicht zu einem Besucherrückgang führen wird.

Stärken Sie in und vor allem nach der Krise vor allem den Einzelhandel, den Handwerkern, Gastronomen und Solo-Selbstständigen den Rücken. Auch Unternehmen, die Ihre Mitarbeiter in dieser Situation nicht fallen lassen, sollte unsere aller Unterstützung gewiss sein.

Wir sind für Sie da, auch wenn unter erhöhten Sicherungsmaßnahmen zum Eigenschutz.

März 20, TR

 

Die Vorankündigung von Meteorologen zum Sturm "Sabine"  veranlasste die Leitung der Freiwilligen Feuerwehr Korschenbroich die Verfügbarkeit von Betriebsmitteln, wie z.B. Benzin und Öl, oder auch der Verpflegungskomponente des Deutschen Roten Kreuzes zu prüfen bzw. in Bereitschaft zu versetzen.

Beim ersten Sturmeinsatz am Sonntag, den 09. Februar 2020 waren stolze 35 Feuerwehrleute unserer Einheit im Einsatz. Durch eine geplante Wachbereitschaft konnten wir schnell und effektiv die uns übertragenden Einsatzaufträge bewältigen. Insgesamt wurden die sechs Standorte mit Löschzügen und Löschgruppen zu 40 Einsätzen alarmiert, wobei 10 Einsätze den Löschzug Korschenbroich betrafen.

Februar 20, TR

Die kalte Jahreszeit tragen die Mitglieder warm in ihren Herzen. Die Martinsfeste der ortsansässigen Kindertagesstätten begleiten wir immer wieder gerne Jahr für Jahr. Die leuchtenden Kinderaugen und die Dankbarkeit der Erzieherinnen und Erzieher sind für uns der Lohn für unsere Arbeit.
Neben den Martinsfesten sind wir zudem für die Wartung des Hydranten-Netzes auf den Straßen unterwegs, welches auch vor Ihrer Haustüre ein wichtiger Lebensretter im Brandfall sein kann. Durch die Prüfung und Wartung und Vorbereitung für die Wintermonate kann es kurzweilig zu Verkehrsbehinderungen kommen. Bitte achten Sie auf uns.
Da das Hydranten-Netz gespült wird, kann es dazu kommen, dass abgestandenes Brackwasser das Trinkwasser kurzerhand eintrübt.

Hydrant Schnee

Zu guter Letzt vergessen wir auch die Verstorbenen nicht. Am Volkstrauertag (17. November 2019) werden die Mitglieder am Ehrenmal des alten Friedhofes den Verstorbenen gedenken.

November 19, TR