Am Samstag, den 05. März 2016 fand um 20:00 Uhr die Jahreshauptversammlung der Löschzuges Korschenbroich in der Gaststätte Lindenhof statt. Der persönlichen Einladung der Einheit folgte die Verwaltungsspitze mit Bürgermeister Marc Venten und dem 1. Beigeordneten und Kämmerer Thomas Dückers und Wehrleiter Frank Baum sowie zahlreiche Vertreter der politischen Fraktionen.

Nach einer Gedenkminute für die Verstorbenen der Stadt und Opfern von Terror- und Gewaltanschlägen, verlass Schriftführer Stefan Zander einen ausführlichen Jahresbericht, der die zahlreichen Aktivitäten im Jahr 2015 wieder gab. Darüber hinaus nannte Zander 700 Std. die für Termine aufgewendet wurden.

In seinen Grußworten wies Bürgermeister Venten u.a. auf den hohen Stellenwert der Freiwilligen Feuerwehr in Korschenbroich hin. Der für die Feuerwehr zuständige 1. Beigeordnete Thomas Dückers wünschte den Mitgliedern weiterhin viel Spaß bei der Arbeit und lies die Versammlung wissen, dass der Bedarf einer Erweiterung der Hauptwache im Brandschutzbedarfsplan hinterlegt wurde.

Wehrleiter Frank Baum bescheinigte seinem Heimat-Löschzug gute Arbeit mit 1.900 Einsatzstunden. Im Anschluss an die Reden der Gäste ehrte und beförderte der Wehrleiter nachstehende Mitglieder:

Ehrung für 10 jährige Mitgliedschaft:

Stephan Möllges
Chris Klemens

Beförderungen:

Florian Kirchberg zum Feuerwehrmann
Daniel Paland zum Oberfeuerwehrmann
Tobias Römer zum Oberbrandmeister
Max Krames zum Brandinspektor

Mit der Beförderung zum Brandinspektor hat der kommissarische Löschzugführer Max Krames die Voraussetzung zum Löschzugführer erlangt und wurde daraufhin von Wehrleiter Frank Baum offiziell zum Löschzugführer ernannt.

Alle Kameraden beglückwünschen wir zu vorgenannten Ehrungen und Beförderungen.



März 16, TR

Am Dienstagmorgen (09.02.16) ereignete sich in der Nähe von Bad Aibling ein schweres Zugunglück. Medienberichten zu Folge ließen mindestens 11 Personen ihr Leben und weitere 80 Personen wurden verletzt. Wir drücken an dieser Stelle unser aller Mitgefühl den Familienangehörigen der Opfer aus. Darüber hinaus sind unsere Gedanken bei den Einsatzkräften die unter höchsten Belastungen an der Einsatzstelle tätig sind.

Februar 16, TR

Wir gedenken


  an die Opfer der Anschläge


in Paris

Der Volkstrauertag ist in Deutschland ein staatlicher Gedenktag und gehört zu den sogenannten stillen Tagen. Anlässlich des Volkstrauertages beginnt der Gottesdienst in der St. Andreas Kirche in Korschenbroich am 15. November 2015 um 09:30 Uhr. Anschließend ziehen Abordnungen der Feuerwehr, des Deutschen Roten Kreuz, von Bruderschaften und Vereinen zum Ehrenfriedhof, um den gefallenen deutschen Soldaten der beiden Weltkriege zu gedenken.

Wir sammeln Volkstrauertag traditionell für den Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge e.V. nach den Messen am Samstag, den 14.11.15 um ca. 18:15 Uhr und Sonntag, den
15.11.15 um ca. 10:15 Uhr.

Nähere Informationen zum Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge e.V. entnehmen Sie bitte dem Link: www.volksbund.de

 November 15, TR

Der Straßenverkehr hat sich über die Jahre rasant entwickelt, was gerade für Maschinisten von Einsatz- und Rettungsfahrzeugen eine Gefahr darstellt. Gerade in einer Ausnahmesituation wie einer Einsatzfahrt lauern viele Gefahren für die Fahrzeugführer. Daher fand am 07. November eine spezielle Schulung in Form eines Fahrsicherheitstrainings für Sonderfahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Korschenbroich statt. Die Fahrschule Drive Time trainierte und schulte vorerst 16 auserwählte Kameradinnen und Kameraden und gab wichtige Tipps und Hinweise.

November 15, TR